Die richtige Drechselbank finden

Die richtige Drechselbank finden

Sich eine Drechselbank anzuschaffen ist meist ein kostspieliges Unterfangen. Aus diesem Grund haben wir hier nun für Sie, kurz und bündig, die wichtigsten Fakten zusammengestellt, die Sie beim Kauf einer Drechselbank beachten sollten.

Kaufkriterien für eine Drechselbank

Die Größe

Welche Materialien beabsichtigen Sie zu bearbeiten? Wie groß sollen die fertigen Produkte sein? Dies sind Fragen, die Sie sich unbedingt vor der Anschaffung stellen sollten, denn die Größe können Sie im Nachhinein nicht mehr ändern. Dabei spielt der Drehdurchmesser eine große Rolle. Dieser gibt an, wie groß der Durchmesser des zu bearbeitenden Werkstückes sein kann.

Der Preis

Die Unterschiede zwischen Einsteigermodellen und Modellen für Profis sind enorm. Lassen Sie sich nicht allzu schnell verleiten und vergleichen Sie die Preise. Wägen sie ab, was Sie wirklich benötigen und machen Sie gegebenenfalls Abstriche. Gerade als Anfänger, auch wenn das Angebot noch so verlockend ist, sollten Sie keine gebrauchte Maschine kaufen. Als Laie können Sie eventuelle Schäden und die damit verbunden Kosten nicht abschätzen.

Die Standfestigkeit

Umso standfester das Gerät ist, umso ruhiger läuft es. Und umso ruhiger die Maschine läuft, umso besser spüren Sie die Vibrationen und dies erleichtert Ihnen die Arbeit ungemein. Generell kann gesagt werden, um so schwerer die Bank ist, umso besser ist es darauf zu arbeiten. Ein hohes Eigengewicht spielt hier eine entscheidende Rolle. Auch das Maschinenbett darf dabei nicht außer Acht gelassen werden. Dieses Fundament sollte aus Gusseisen gefertigt sein und im besten Fall über Gummifüße verfügen.

Ein leistungsstarker Motor

Gerade der Motor sollte auch bei einem längeren Betrieb nicht allzu schnell warm oder sogar heiß laufen.

Der Spindelstock

Im Spindelstock befindet sich der Motor. Wichtig ist dabei, dass es eine Möglichkeit gibt, bei einem leistungsstarken Motor die Geschwindigkeit zu regulieren. Auch ein Drehstrom-Motor und Frequenzumrichter für die stufenlose Drehzahlregelung empfehlen sich. Diese sind jedoch meist mit einem enormen Aufpreis verbunden.

Der Reitstock

Der Reitstock befestigt mit Gegendruck das Werkstück am Spindelstock. Der Reitstock sollte überaus stabil sein und deswegen bevorzugt aus Gusseisen bestehen.

Verarbeitung und Material

Wie bei jedem Arbeitsgerät sollten Sie immer auch einen genauen Blick auf die Verarbeitung werfen. Dabei ist es unwichtig, ob es sich um ein Markenprodukt handelt oder nicht. Eine mangelnde Qualität sollte immer ein Ausschlusskriterium sein.
Auch eine Garantie ist nicht unerheblich, da jede Maschine auf kurz oder lang irgendwann einmal Abnutzungserscheinungen zeigen wird.

Weiterführenden Informationen zum Thema können Sie hier https://www.drechselbank-kaufen.de nachlesen.

Fazit: Vor dem Kauf sollten Sie sich gut informieren, da das Angebot enorm ist. Darüber hinaus würde sich gerade für Laien vorab ein Workshop oder ein Seminar anbieten. Hier könne Sie herauszufinden, ob das Drechseln wirklich für einen geeignet ist, denn immerhin sprechen wir hier von einigen hundert Euro Anschaffungskosten.

Login/Register access is temporary disabled
Artikel vergleichen
  • Cameras (0)
  • Phones (0)
Compare
0